Berlin45 Ct (+4 Ct)Köln45 Ct (+5 Ct)
Hamburg 44 Ct (+2 Ct)Frankfurt45 Ct (+4 Ct)
München47 Ct (+5 Ct)Leipzig46 Ct (+5 Ct)
Flüssiggaspreis Ø: 45,55 Cents
Stand: 09.01.2020, Literpreis inkl. MwSt.
3 Wochen: +4,23 Cents (+10,24%)

16.07.2013

Schleusen-Streik ohne Bremsspuren in Flüssiggaspreisen

Die Flüssiggaspreise stagnieren auf niedrigem Niveau. Flüssiggas liegt im bundesweiten Schnitt bei dem Anbieter Rheingas/Pfiffiggas aktuell bei etwa 52,7 Cent je Liter inklusive Mehrwertsteuer (gilt bei einer Abnahme von 4.123 Litern). Trotz eines Streiks an den Schleusen der Binnenschifffahrt kostet Flüssiggas genau so viel wie vor einer Woche.

Der Duisburger Binnenhafen ist der größte Europas und zählt zu den bedeutendsten Lagerstätten für Propan und Butan innerhalb Deutschlands. Nach einem einwöchigen Streik des Schleusenpersonals gingen die Schleusen an den nordrhein-westfälischen Häfen am Montag wieder in Betrieb. Die fast 200 im Ruhrgebiet wartenden Frachtschiffe werden nun durch Nachtschichten beschleunigt abgefertigt.

Gastankschiffe bringen Flüssiggas aus dem Hafenraum Antwerpen-Rotterdam-Amsterdam zu den Binnenhäfen Duisburg und Mannheim. Wenn die Schleusen des Rheins für einen längeren Zeitraum dicht blieben, wäre der Nachschubweg blockiert. Ein Anstieg der Flüssiggaspreise wäre die unausweichliche Folge.

Die Flüssiggaspreisentwicklung befindet sich seit Ende Mai in einer zeitlupenartigen Aufwärtsbewegung. Sie kletterten von 50,5 auf 52,7 Cent je Liter. Weil sich in den letzten Wochen Propangas und Erdöl spürbar verteuert haben, könnte sich der Anstieg beschleunigen.

Am Großmarkt stieg der Preis für Propangas seit Anfang Mai von 650 auf derzeit rund 800 US-Dollar je Tonne. Das Nordseeöl Brent kostet aktuell 108 US-Dollar je Fass. Ende Juni waren es 100 US-Dollar. Flüssiggas entsteht bei der Raffinierung von Rohöl sowie bei der Erdgasgewinnung.