Berlin45 Ct (+4 Ct)Köln45 Ct (+5 Ct)
Hamburg 44 Ct (+2 Ct)Frankfurt45 Ct (+4 Ct)
München47 Ct (+5 Ct)Leipzig46 Ct (+5 Ct)
Flüssiggaspreis Ø: 45,55 Cents
Stand: 09.01.2020, Literpreis inkl. MwSt.
3 Wochen: +4,23 Cents (+10,24%)

20.01.2013

Flüssiggaspreisentwicklung 2013 kostet im Januar konstant 60 Ct


Die Flüssiggaspreisentwicklung 2013 stagniert. Im bundesweiten Durchschnitt kosten 3.000 Liter des Heizgases nach den Daten des Online-Portals pfiffiggas derzeit rund 60 Cent pro Liter. Am Rohstoffmarkt wird Propan, das Hauptbestandteil deutschen Flüssiggases ist, zwar ein wenig teurer. Allerdings wirkt sich das nicht auf die Flüssiggaspreise aus.

Ursache ist der der steigende Wechselkurs des Euros. Aktuell notiert die Gemeinschaftswährung bei 1,33 US-Dollar. Das sind drei Cents mehr als Anfang Januar. Propan ist in der zurückliegenden Woche zwar von 795 Dollar auf 832 Dollar teurer geworden. Allerdings bekommen die privaten Haushalte das nicht zu spüren, weil die Gemeinschaftswährung am aufwerten ist.

Der LPG Autogaspreis liegt derzeit im Bundesdurchschnitt bei rund 80 Cent pro Liter, wie einschlägige Webseiten melden.

An einen steilen Anstieg der Autogaspreise und der Flüssiggaspreise wie im letzten Jahr, glaubt derzeit fast niemand. Von Mitte Januar bis Anfang März 2012 kletterte die Flüssiggaspreisentwicklung von 60 Cent auf 80 Cent pro Liter (+33,33 Prozent).

Damals existierten Propanengpässe, die in erster Linie aus dem arabischen Raum und Nordafrika herrührten. Aktuell ist der europäische Gasmarkt allerdings umfassend versorgt. So leiden die europäischen Umsätze des russischen Gasriesen Gazprom unter billigem Flüssiggas aus dem Nahen Osten und Schiefergas aus den USA. Die Flüssiggaspreisentwicklung dürfte daher ihre Seitwärtsbewegung erst einmal fortsetzen.