Berlin45 Ct (+4 Ct)Köln45 Ct (+5 Ct)
Hamburg 44 Ct (+2 Ct)Frankfurt45 Ct (+4 Ct)
München47 Ct (+5 Ct)Leipzig46 Ct (+5 Ct)
Flüssiggaspreis Ø: 45,55 Cents
Stand: 09.01.2020, Literpreis inkl. MwSt.
3 Wochen: +4,23 Cents (+10,24%)

03.10.2012

Pelletpreisentwicklung schlägt Flüssiggas um satte 1.520 Euro

Meilenweit hängt die Pelletpreisentwicklung den Energieträger Flüssiggas ab. Eine vom Mitteldeutschen Handelsverband für Brennstoffe, Mineralöle und Energieservice (MHV) durchgeführte Brennstoffkostenermittlung zeigt, dass Flüssiggaskunden 1.520 Euro mehr bezahlen als Inhaber einer Pelletheizung.

Um einen Wärmeinhalt von rund 30.000 Kilowattstunden (kWh) zu erhalten, mussten Flüssiggaskunden 3.057 Euro berappen. Das sind die mit Abstand höchsten verbrauchsgebundenen Kosten. Das Auffüllen des Heizöltankes wurde im September durchschnittlich mit 2.807 Euro in Rechnung gestellt (3.000 Litern Heizöl, Energiegehalt 30.240 kWh).

Die Pelletpreisentwicklung gewinnt den Vergleich mit 1.537 Euro, teilt der MHF auf seiner Webseite mit. Das ist eine Ersparnis gegenüber Flüssiggas von 1.520 Euro. Für einen vollständigen Heizkostenvergleich müsse neben den reinen Brennstoffkosten auch die betriebs- und kapitalgebundenen Kosten eines Heizsystems berücksichtigt werden, schränkte der Geschäftsführer des Verbandes, Horst Gohling, ein.

Holzpelletöfen mit automatischer Beschickung kosten in der Anschaffung rund dreimal so viel für Flüssiggas-Brennwertgeräte. Daraus erklärt sich, dass Flüssiggas im so gennannten Vollkostenvergleich oft die Nase vorn hat. Dies gilt insbesondere für die Regionen nahe der niederländischen und belgischen Grenze, wo die Flüssiggaspreisentwicklung wegen der geringen Entfernung zum ARA-Hafenraum (Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam) rund fünf Cents pro Liter günstiger ist als im Rest der Republik.

Derzeit liegen die Flüssiggaspreise für den Postleitzahlbereich 40, 41, 42, 44, 50, 51, 52, 53, 58, 59 bei 0,64 Euro pro Liter. In Rest von Deutschland kostet das Heizgas 0,68 bis 0,70 Euro, wie Preismeldungen vom 3. Oktober 2012 des Bundes der Energieverbraucher zeigen.