Berlin45 Ct (0 Ct)Köln45 Ct (0 Ct)
Hamburg 47 Ct (0 Ct)Frankfurt47 Ct (0 Ct)
München46 Ct (-1 Ct)Leipzig47 Ct (0 Ct)
Flüssiggaspreis Ø: 46,37 Cents
Stand: 17.12.2018, Literpreis inkl. MwSt.
1 Woche: -0,60 Cents (-1,28%)
1 Monat: -2,93 Cents (-5,94%)

17.02.2015

Ist der Flüssiggas-Anstieg auf 40,41 Ct eine Eintagsfliege?

Der Flüssiggaspreis pro Liter klettert zwischen dem 15. Januar und 17. Februar 2015 von 37,83 Cents auf 40,41 Cents (+6,82 Prozent). So kräftig bewegte sich die Flüssiggaspreisentwicklung zuletzt zum Ende des Sommers 2013 nach oben. Im Gegensatz zu damals dürfte die aktuelle Bergfahrt nicht von Dauer sein.


Am Rohstoffmarkt bewegen sich die Ölpreise momentan erneut nach unten. Das Nordseeöl Brent kostet inzwischen wieder weniger als 60 Dollar pro Fass, nachdem es am Rosenmontag auf ein Zweimonatshoch bei 61,65 Dollar kletterte. Der Rohölpreis für amerikanisches WTI-Öl sinkt von 53,60 Dollar auf 50,80 Dollar (-5,22 Prozent).

Die Talfahrt der Ölnotierungen dürfte eine Vorbote für einen erneuten Rückgang des bundesweiten Flüssiggaspreises unter 40 Cents je Liter sein.

Weiterlesen: Prognose: Flüssiggas im Sommer für 30 Cents

Neben dem Ölpreis gilt es die Lage am Devisenmarkt im Auge zu behalten. Der Eurokurs stabilisiert sich derzeit bei 1,14 US-Dollar, nachdem er im Januar 2015 auf ein 11-Jahrestief bei 1,11 sank. Gemäß einer Prognose des Chefvolkswirten der Berenberg Bank, Holger Schmieding, wird der Euro in den kommenden Monaten auf etwa 1,20 Dollar steigen.

Die Aufwertung der Gemeinschaftswährung würde den Import von Flüssiggas und Propangas (beide Energieträger werden am Weltmarkt in Dollar gehandelt) günstiger machen.