Berlin49 Ct (0 Ct)Köln48 Ct (0 Ct)
Hamburg 49 Ct (0 Ct)Frankfurt50 Ct (0 Ct)
München50 Ct (+1 Ct)Leipzig48 Ct (0 Ct)
Flüssiggaspreis Ø: 49,07 Cents
Stand: 18.12.2017, Literpreis inkl. MwSt.
1 Woche: +0,08 Cents (+0,16 %)
1 Monat: +0,46 Cents (+0,95 %)

26.12.2014

Warum Flüssiggas Heizöl den Rang abläuft

Flüssiggas hat viele Vorteile: Da wäre zum einem der drastische Rückgang des Flüssiggaspreises in den vergangenen zwölf Monaten. Kostete der Liter im Dezember 2013 noch bis zu 0,65 Euro, sind es aktuell nur noch 0,42 Euro. Darüber hinaus ist Flüssiggas umweltschonend. Es emittiert ca. 15 Prozent weniger CO2 als eine Ölheizung.

In Anbetracht sinkender Flüssiggaspreise dürften es viele Privathaushalte, die sich netzunabhängig versorgen, schwer haben an dem Brennstoff vorbeizukommen. Zwar sind auch die Heizölpreise erheblich eingebrochen. Im sogenannten Vollkostenvergleich haben Flüssiggasverbraucher aber die Nase vorn.

Dies liegt auch daran, dass die Wartungsarbeiten und Wartungskosten einer Flüssiggasanlage geringer ausfallen als bei einer Heizölanlage. Die Anschaffung einer Flüssiggasanlage ist um etwa 20 Prozent günstiger als die einer Heizölanlage.

Weiterlesen: Was für und gegen den Einsatz von Flüssiggas zu Hause spricht

Bei manchen Heizölanlagen, die älter als 30 Jahre sind, gilt eine gesetzlich vorgeschriebene Austauschpflicht. Um Kosten zu sparen und gleichzeitig etwas für die Umwelt zu tun, dürften viele der bisherigen Heizölkunden den Anlass nutzen, um auf Flüssiggas umzusteigen.

Wer seine alte Heizungsanlage gegen eine neue Heizöl- oder Flüssiggasanlage austauscht, kann staatliche Fördergelder in Anspruch nehmen. Oft schiesst der Staat vierstellige Beträge hinzu. Aktuell gibt es in Deutschland etwa 12 Millionen Haushalte, die mit Heizöl heizen. Rund 4 Millionen Verbraucher nutzen Flüssiggas, darunter 430.000 Tankgasendverbraucher.

Weiterlesen:
5 Tipps wie man sich tiefe Flüssiggaspreise sichert