Berlin46 Ct (0 Ct)Köln44 Ct (0 Ct)
Hamburg 48 Ct (0 Ct)Frankfurt46 Ct (0 Ct)
München46 Ct (0 Ct)Leipzig46 Ct (0 Ct)

Dieser Blog wird ab 1. Februar 2019 nicht länger aktualisiert.

Flüssiggaspreis Ø: 46,07 Cents
Stand: 01.02.2019, Literpreis inkl. MwSt.
1 Woche: -0,01 Cents (-0,02%)
1 Monat: +0,22 Cents (+0,48%)

03.08.2012

Flüssiggaspreisentwicklung 2012 kostet im August €0,60 Brutto

Die Flüssiggaspreise in Deutschland pendeln derzeit zwischen 0,57 Euro und 0,63 Euro pro Liter. Das herunter gekühlte Heizgas ist in Köln und Leipzig mit 0,57 Euro am günstigsten. Am meisten muss man in Stuttgart bezahlen, wo die Flüssiggaspreisentwicklung bei 0,63 Euro notiert. Es folgen München mit 0,61 Euro, Berlin mit 0,60 Euro sowie Frankfurt und Hamburg mit 0,58 Euro.

In den Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern liegen Dresden und Essen mit Literpreisen von 0,57 Euro und 0,58 Euro am unteren Ende der Preisskala. Die hier dargestellten Flüssiggaspreise gelten nur Privatkunden mit eigenem Tank. Wer keinen Flüssiggastank sein Eigentum nennen kann, den dürfen freie Anbieter aufgrund eines Urteils des Bundesgerichtshofes nicht beliefern.

Im Frühjahr 2012 standen die Flüssiggaspreise um rund 20 Cents höher. Anfang März kostetet das Gemisch aus Butan und Propan durchschnittlich 0,80 Euro pro Liter bei einer Abnahmemenge ab 1.000 Litern. Damals lief die Weltkonjunktur noch deutlich besser. Weil sich in den letzten Monaten das Wachstum in den USA und China verlangsamte und Europas Realwirtschaft unter der Schuldenkrise leidet, ist Flüssiggas billiger geworden.

Im Vergleich zu Erdöl ist die Preisbildung von Flüssiggas sehr intransparent. Es gibt einen gewissen Grundzusammenhang zwischen den Rohölnotierungen und der Flüssiggaspreisentwicklung. Der Bezug lässt sich darauf zurückführen, dass Butan und Propan bei der Verarbeitung von Erdöl in den Raffinerien sowie bei der Förderung von Erdgas und Rohöl gewonnen werden.

Wer grobe Anhaltspunkte über die Flüssiggaspreisentwicklung erhalten will, dem empfehlen Experten neben dem Rohölnotierungen auch die Benzinpreise zu beobachten. Etwa ein Drittel des weltweit angebotenen Butan und Propan wird bei der Herstellung von Benzin als Nebenprodukt gewonnen.